Startseite

Ambulante Angebote des sozialpädagogischen Netzwerks der AWO Saarland

Ambulante Familienhilfen des AWO Saarland SPN

In Familien kann es im Alltag manchmal kompliziert werden. Eltern verstehen ihre Kinder nicht und Kinder haben von ihren Eltern den Eindruck, dass diese in einer ganz anderen Welt leben. In unseren Familienberatungszentren können Familien Unterstützung erfahren, wenn die Situation zu Hause sowohl das familiäre Leben belastet, als auch die Entwicklung der Kinder behindert.

Beispiele dafĂĽr sind:

  • Probleme der allgemeinen LebensfĂĽhrung,
  • Probleme im vorschulischen, schulischen und wirtschaftlichen Bereich, sowie im sozialen Umfeld,
  • Probleme bei der Verselbstständigung von Jugendlichen
  • Und vieles mehr

Die Erstberatung und Einleitung der Hilfe erfolgt immer über das örtliche Jugendamt. Das Hilfsangebot ist für die Familie kostenlos.

Im Gegensatz zur klassischen Erziehungsberatung findet die ambulante Hilfe im häuslichen Umfeld statt und bezieht in der Regel die gesamte Familie mit ein.

Daneben kann die Arbeiterwohlfahrt mit einem eigenen Programm, der „Elternwerkstatt", Angebote der Elternbildung im gesamten Saarland durchführen und die Eltern in ihrer Erziehungskompetenz stärken.

 

Die Angebote der Familienhilfezentren im Saarpfalz-Kreis

Die Familienhilfezentren im Saarpfalz-Kreis sind ein Kooperationsprojekt des Sozialpädagogischen Netzwerks SPN der Arbeiterwohlfahrt und dem Jugendamt des Saarpfalz-Kreises.

Sie bieten Familien vielfältige, individuelle Unterstützung und Beratung bei der Wahrnehmung von Familien- und Erziehungsaufgaben an.

Das Angebot umfasst Hilfen zur Erziehung nach § 27 SGB VIII in Verbindung mit §§ 30,31 SGB VIII Erziehungsbeistandschaft und Sozialpädagogische Familienhilfe. Die Angebote sind für Familien kostenfrei und müssen beim Jugendamt des Saarpfalz-Kreises beantragt werden.

Durch diese gesetzlich verankerten Hilfen werden Eltern:

  • in Fragen der Erziehung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen beraten
  • bei der Bewältigung von Alltagsproblemen unterstĂĽtzt
  • im Umgang mit Ă„mtern und Institutionen begleitet
  • bei der Lösung von Konflikten und Krisen im Sinne von Selbsthilfe beraten

Jugendliche werden in ihren Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit gefördert.

Neben der individuellen Zusammenarbeit, die in der Regel im häuslichen Umfeld der Familie stattfindet, ist in den Zentren Raum für vielfältige Gruppenangebote und Aktivitäten.

Ausgebildete Mitarbeiterinnen bieten u.a. regelmäßig den Elternkurs „AWO-Elternwerkstatt" an, ein Angebot der Elternbildung um Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken.

Videogestützte Beratung „Marte Meo" und Entwicklungspsychologische Beratung „EPB" können ergänzend eingesetzt werden.

Haushaltsorganisationstraining HOT

HOT ergänzt das bestehende Leistungsangebot der Zentren.

Haushaltorganisationstraining zielt auf die Initiierung und Begleitung von Veränderungsprozesses, um dysfunktionale Haushaltsstrukturen zielgerichtet durch andere Verhaltensstrategien zu ersetzen.

Haushaltsorganisationtraining kann im Rahmen der Sozialpädagogischen Familienhilfe als auch solitär eingesetzt werden. Es wurde im Rahmen eines Bundesmodellprojektes vom Deutschen Caritasverband entwickelt und zielt primär auf die Versorgungsfunktion einer Familie und damit auf den elementaren Funktionsbereich.

Durch die Zusammenarbeit mit ausgebildeten HOT- Mitarbeiterinnen können Familien mit kumulierenden Problemlagen befähigt werden, ihrer Verantwortung für die Versorgung der Kinder (wieder) gerecht zu werden.

Die Ziele von HOT:

  • die Grundversorgung von Kindern sicher zu stellen
  • eine altersgemäße Tagesstruktur aufzubauen
  • Gesundheits- und Körperpflege zu vermitteln
  • Kleider- und Wäschepflege zu systematisieren
  • wirtschaftliches Verhalten zu erlernen
  • eine regelmäßige altersentsprechende Ernährung und die Zubereitung von Mahlzeiten zu sichern.

Clearing

Ambulantes Clearing findet im Auftrag des Jugendamtes auf Antrag der Familie statt.
Es ist ein fachlich geleitetes Diagnostikinstrument mit dem Ziel konkrete Empfehlungen fĂĽr ein Jugendhilfeangebot im individuellen Fall auszusprechen.
Clearing folgt konkreten Fragestellungen und ist eine intensive, zeitlich begrenzte Hilfe in deren Verlauf

  • die Problemsicht einer Familie
  • die Belastungen und Risikofaktoren in einer Familie
  • die Ressourcen und Potentiale der Familie
  • und die Entwicklungsmöglichkeiten der Familie

erkundet und ggf. reaktiviert werden, mit dem Ziel eines individuellen Hilfeangebotes fĂĽr die Familie.

Ambulante Begleitung am Wochenende

Ein Angebot für Familien deren Kinder fremduntergebracht sind und die bei Besuchswochenenden Unterstützung für ein gelingendes Miteinander brauchen. Im Fokus der pädagogischen Arbeit stehen hierbei die Vor- und Nachbereitung der Besuchskontakte von Kindern aus Wohngruppen und Pflegefamilien im Elternhaus sowie die Begleitung und Unterstützung während des Besuchskontaktes. Zielsetzung dabei ist eine Verkürzung der Fremdunterbringung durch geplante und strukturierte pädagogische Unterstützung im gemiensamen Erleben und Verhalten.

Ambulante Arbeit mit jungen FlĂĽchtlingen

Ein Angebot für junge Flüchtlinge, die außerhalb eines institutionellen Kontextes leben und die sowohl Unterstützung bei der Integration, bei der Erarbeitung von individuellen Zukunftsperspektiven als auch punktuelle Hilfestellung bei aktuellen Problemlagen benötigen. Es handelt sich hierbei in der Regel um junge Flüchtlinge, die bei Verwandten leben und dort nicht adäquat unterstützt werden können. Eine Netzwerkerin im Familienhilfezentrum unterstützt diese jungen Menschen dabei passgenaue Hilfen zu finden, die hilfreich für sie sind um Hürden abzubauen und einen Weg in eine gute Zukunft zu gehen.

Forum fĂĽr Erziehung

Das Forum für Erziehung ist ein Angebot der Familienhilfezentren im Saarpfalz-Kreis. Seit 2005 bieten wir Familien ein Forum, sich zu begegnen, sich auszutauschen und die eigenen Kompetenzen für einen gelingenden Erziehungs- und Familienalltag zu stärken.

  • Das Forum fĂĽr Erziehung richtet sich an Familien in unterschiedlichen Lebensformen, Lebensphasen und Lebenssituationen, die sich rund um die Themen Kindererziehung und Familienleben, sowie zu weiteren Beratungsangeboten informieren möchten.
  • Eine Reihe von Bildungsveranstaltungen fĂĽr Eltern und Kinder werden angeboten: Vorträge, Kurse, Gesprächsrunden, Filmveranstaltungen oder auch themenorientierte Wochenendfreizeiten fĂĽr Kinder mit ihren Vätern und MĂĽttern.
  • Diese werden zum Teil mit UnterstĂĽtzung von Kooperationspartnern aus dem Saarpfalz-Kreis durchgefĂĽhrt.
  • Ausgebildete Elternbegleiter fĂĽr Bildungs- und Erziehungsberatung erweitern dieses Angebot.
  • Zu den zumeist kostenfreien Veranstaltungen sind alle Eltern aus dem Saarpfalz-Kreis herzlich willkommen.

Durch die Zusammenarbeit mit Schoolworkern, Kindertagesstätten und Schulen entstand so in den letzten Jahren ein engmaschiges Kooperationsnetzwerk aus unterschiedlichen Trägern der Jugendhilfe und von Beratungsstellen.
Weitere Informationen und Aufnahme in den Info-Verteiler bei JĂĽrgen Dott, Tel. 06841-777830 oder E-mail

FrĂĽhe Hilfen

Zur Unterstützung und Beratung in der Schwangerschaft und für junge Eltern bieten die Familienhilfezentren in Zusammenarbeit mit den Familienhebammen als niedrigschwellige Hilfe individuelle Beratung und Hilfestellung an.

Im Einzelnen sind dies:

  • den Einsatz von Familienhebammen
  • entwicklungspsychologische Beratung
  • den Kurs „Mein Baby verstehen"
  • eine Eltern-Kindgruppe

 

Kontakt zur ambulanten Familienhilfe im Saarpfalz-Kreis

Familienhilfezentrum Bexbach:
66450 Bexbach in der Pestalozzistr. 4 Tel 06841 / 104-8484

Familienhilfezentrum Blieskastel:
ZweibrĂĽckerstr. 15, 66440 Blieskastel, Telefon: 06842 / 961880, Fax: 06842 / 9618822
Unser Flyer zum Download (pdf-Datei 326kb)

Familienhilfezentrum Homburg:
Ansprechpartnerin/Bereichsleiterin Saarfalz-Kreis: Ingrid Schild-Pfeiffer, Virchowstr. 5, 66424 Homburg
Telefon: 06841 / 7778313, Fax: 06841 / 7778333
Unser Flyer zum Download (pdf-Datei 413kb)

Forum fĂĽr Erziehung
Georg Rebmann
Tel: 06841 / 960348
E-Mail

FrĂĽhe Hilfen
Hildegard Johann- Wagner
Tel: 06841 / 77783-18
E-Mail

Weitere Informationen ĂĽber die Angebote und Beratung erhalten Sie von
Ingrid Schild-Pfeiffer 
Tel. 06841 / 77783-13 
E-Mail
(fĂĽr die Gemeinden Homburg, Blieskastel, Gersheim und Mandelbachtal Erfweiler / Wittersheim / Bebelsheim / Habkirchen)

und Hildegard Johann-Wagner
Tel. 06841 / 77783-18
E-Mail
(fĂĽr die Gemeinden Bexbach St. Ingbert und Mandelbachtal Bliesmengen/ Ormesheim/ Ommersheim / Heckendalheim)