Startseite

Berufsvorbereitende BildungsmaĂźnahme

Die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BVB) richtet sich an Jugendliche mit einem erhöhten Förderbedarf infolge von Lernbeeinträchtigung und/oder sozialer Benachteiligung.

 

 

 

 

 

 

 

Ziele und Leistungen

  • Berufsorientierung/UnterstĂĽtzung bei Berufswahlentscheidung
  • SchlieĂźen von WissenslĂĽcken
  • UnterstĂĽtzung und Begleitung in der Persönlichkeitsentwicklung hin zu einer eigenverantwortlichen LebensfĂĽhrung
  • Aufbau von tragfähigen Beziehungen
  • Arbeit in Kleingruppen mit festen Bezugspersonen
  • HeranfĂĽhrung an Ausbildungsreife
  • an das individuelle Leistungsniveau angepasste Module

In der Regel liegt der Beginn nach den Schul-Sommerferien, ein späterer Einstieg ist jedoch jederzeit möglich.

Die Antragstellung erfolgt über den Bezirkssozialdienst des zuständigen Jugendamtes. Die Grundlage der Hilfegewährung findet sich in den §§ 13 und 27 ff SGB VIII.

Die grundlegenden Module sind:

  • Assessment
  • Basismodul zur Vermittlung grundlegender Fähig- und Fertigkeiten
  • Aufbaumodul zur Erlangung der Ausbildungsreife und des externen Hauptschulabschlusses
  • Berufsorientierungsmodul als Variante des Aufbaumoduls bei späterem Einstieg
  • Qualifizierungsmodul, wenn sich im Basismodul herausstellt, dass sich im Rahmen eines Aufbaumoduls eine Ausbildungsreife voraussichtlich nicht erreichen lässt.

Unser Flyer zum Download

 

Einrichtungsleitung:
Barbara Gawlita-Penninger
Lappentascherstr. 100
66424 Homburg
Telefon 06841-970212
mobil: 0151-14788929
email

Bereichsleiter Jugendberufshilfe:
Matthias Enkler
Lappentascherstr. 100
66424 Homburg
Telefon: 06841 / 970222
Mobil: 0163 / 8240480
Fax: 06841 / 970232
E-Mail