Startseite

Beschäftigungs- und Qualifizierungsangebot "Faltblatt"

AWO Saarland Beschäftigungsangebot Faltblatt

Zielgruppe des Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojektes „Faltblatt" in Sulzbach sind Arbeitslosengeld II-EmpfängerInnen aus dem Raum Sulzbach. Das Projekt bietet Platz für 7 TeilnehmerInnen.

Im Vordergrund der Maßnahme steht die berufliche Qualifizierung und persönliche Stabilisierung der TeilnehmerInnen mit dem Ziel, sie auf eine Erwerbstätigkeit oder Ausbildung auf dem ersten Arbeitsmarkt vorzubereiten, die den Lebensunterhalt sichern soll. Besonderes Gewicht kommt dabei dem Erarbeiten individueller, vor allem beruflicher Zukunftsperspektiven zu.

Im Rahmen der Maßnahme werden Druckerzeugnisse (Handzettel, Broschüren, Einladungen etc.) und Folienbeschriftungen mit Selbstklebefolien insbesondere für gemeinnützige und kirchliche Träger erstellt.

  • Das Kennenlernen des Arbeitsprozesses von der Druckvorstufe bis zum Endprodukt in seinen unterschiedlichsten Facetten lässt die TeilnehmerInnen eigene Fertigkeiten, Stärken und Neigungen erkennen und fördert damit die berufliche (Neu-)Orientierung.
  • Des Weiteren schafft das Training primärer Arbeitstugenden (PĂĽnktlichkeit, Regelmäßigkeit, Einhalten von Arbeitsregeln) und sozialer Kompetenzen wichtige Voraussetzungen fĂĽr eine (Re-)Integration in den ersten Arbeitsmarkt.

Die berufliche Qualifizierung erfolgt durch handwerkliches praktisches Arbeiten.

  • Die praktischen Arbeiten reichen von einfachen Tätigkeiten (wie Falten) bis hin zu kreativen und/oder komplexen kognitiven Aufgaben (in der Druckvorstufe). Je nach den vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Teilnehmenden haben diese die Möglichkeit, in dieser Kette von aufeinander folgenden Arbeitsschritten mitzuwirken
  • Im praktischen Arbeitsprozess werden Teamgeist und soziale Kompetenzen erworben bzw. trainiert und gefördert. Dabei können Neigungen und besondere Interessen herausgebildet sowie fachliche Kompetenzen erarbeitet und durch das Fachpersonal vertieft werden.

Die persönliche Stabilisierung erfolgt einerseits durch das Mittel der praktischen Arbeit. Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin erkennt schnell, dass er/sie im Arbeitsprozess zum Gelingen eines fassbaren, sinnvollen und sichtbaren Ergebnisses beitragen kann. Andererseits wird Stabilisierung durch einen verbindlichen Rahmen, gleichbleibende Strukturen, demokratisches Miteinander und kontinuierliche sozialpädagogische Begleitung erreicht.

  • Ein weiterer zentraler Bestandteil der MaĂźnahme ist die individuelle sozialpädagogische Betreuung und Beratung der TeilnehmerInnen. Diese orientiert sich an der Einzellfallhilfe und dient dazu, die TeilnehmerInnen zu stabilisieren sowie individuelle Defizite aufzuarbeiten bzw. Ressourcen zu stärken. Im Vordergrund steht das Ziel, gemeinsam mit den TeilnehmerInnen individuelle Zukunftsperspektiven, insbesondere fĂĽr den beruflichen Bereich, zu erarbeiten
  • Die sozialpädagogische Betreuung greift darĂĽber hinaus unterschiedliche Bereiche, wie Sozialberatung, Schuldenprobleme, Drogen- und Suchtberatung, Beratung und Weitervermittlung bei psychischen Erkrankungen und Integrationshilfen fĂĽr Migranten auf.

Am Ende der erfolgreich absolvierten Maßnahme steht nach Möglichkeit eine Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt.

Ansprechpartner „Faltblatt"
Peter Fiene
Gutenbergstr. 3
66280 Sulzbach
Telefon: 06897 / 55244
Fax: 06897 / 567232
E-Mail

Zur Homepage von Faltblatt