Startseite

Atelier Arbeitswelt - MaĂźnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung fĂĽr FlĂĽchtlinge und Migranten

 

Ein Angebot für Flüchtlinge und Migranten im Vorfeld von Ausbildung, Qualifizierung  oder Beschäftigung, die im Leistungsbezug des Job-Centers des Saarpfalz-Kreises sind und die erfolgreich an einem BAMF-Sprachkurs teilgenommen haben.

Leistungen und Ziele:

  • Feststellung, Verringerung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen
  • Stabilisierung des bisher erworbenen Sprachniveaus
  • UnterstĂĽtzung bei der Verbesserung der kommunikativen Kompetenz
  • Vermittlung von Werten und Normen
  • Förderung interkultureller Kompetenzen
  • Informationen ĂĽber den Arbeitsmarkt in Deutschland
  • Kennenlernen von Berufen durch Praktika
  • Ermittlung individueller Fähigkeiten und Stärken zur Optimierung der Berufswahl
  • Sozialpäd. UnterstĂĽtzung bei individuellen Problemlagen, Fragestellungen und UnterstĂĽtzungsbedarfen
  • Vermittlung zu weiterfĂĽhrenden Angeboten
  • Entwicklung passgenauer  Berufsperspektiven

Ausgewählte Praktikumsstellen in zukunftsträchtigen Berufsfeldern halten wir in folgenden Arbeitsbereichen in AWO-eigenen Einrichtungen vor:

  • Hauswirtschaft (KĂĽche, Service, Reinigung, Wäschepflege)
  • Altenhilfe (ambulante und stationäre Pflege, soziale Betreuung)
  • Erziehungsberufe (Erzieherin, LehrerIn, Soz.Päd. – in verschiedenen Einsatzfeldern)
  • Holztechnik
  • Metalltechnik

Die berufliche Orientierung erfolgt am Hauptsitz der MaĂźnahme, in Homburg-Erbach in der LappentascherstraĂźe 100, in Praktikumsstellen des AWO-Landesverbandes oder in externen Firmen.

Die generelle Maßnahmedauer beträgt 6 Monate, in Einzelfällen kann sie bis zu 1 Jahr verlängert werden. Ein qualifiziertes Teilnahmezertifikat gibt Aufschluss über die vermittelten theoretischen Inhalte sowie über den Einsatz in den Praktikumsbereichen.

 

Bereichsleiter Jugendberufshilfe:
Matthias Enkler
Lappentascherstr. 100
66424 Homburg
Telefon: 06841 / 970222
Mobil: 0163 / 8240480
Fax: 06841 / 970232
E-Mail