Vorlesen

Familienhilfezentren und Sozialraum

Ein erster Schritt in eine gute Zukunft: die AWO Familienhilfezentren

Familienhilfezentren und Sozialraum

Der erste Schritt zum Familienerfolg:
ambulante Hilfe durch die Familienhilfezentren und Sozialraumbüros

Wenn Eltern und Kinder Unterstützung und Beratung benötigen, um gemeinsame Probleme im Alltag zu bewältigen und Krisen zu überwinden, steht das Familienhilfezentrum bzw. das Sozialraumbüro vor Ort zur Seite. In Zusammenarbeit mit den örtlich zuständigen Jugendämtern beraten und unterstützen wir Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien dabei, Hilfe zur Selbsthilfe wahrnzunehmen und eine positive Entwicklung für alle Beteiligten zu fördern.
Die Hilfen müssen vorab beim zuständigen Jugendamt beantragt bzw. durch das Jugendamt eingeleitet werden. Die Angebote sind kostenlos und finden in der Regel vor Ort in den eigenen Räumen statt. Darüber hinaus bieten die AWO Familienhilfezentren und Sozialraumbüros weitere Beratungs- und Gruppenangebote an, über die Sie unser Team vor Ort gerne informiert.

Wie unterstützen die Familienhilfezentren und Sozialraumbüros Eltern, Kinder und Jugendliche?

Wir beraten Eltern, Kinder und Jugendliche in Fragen der Erziehung, helfen ihnen unterstützend bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, begleiten sie im Umgang mit Ämtern und Institutionen und beraten im Sinne einer nachhaltigen Selbsthilfe bei der Lösung von Konflikten und Krisen. Wir unterstützen und beraten im Rahmen der ambulanten Familienhilfen mit bzw. zu:

  • Kurzberatungen von Familien im Rahmen der Hilfe zur Erziehung (ein bis fünf Termine),
  • der sozialpädagogischen Betreuung der Beteiligten,
  • bei Fragen des Kinderschutzes,
  • bei Fragen zu Ehe, Partnerschaft, Trennung und Scheidung
  • bei Problemen im sozialen Umfeld,
  • beim Umgang mit der Kindertageseinrichtung, der Schule, Ausbildungsstelle u.v.m.
  • bei Fragen zu finanziellen Problemen
  • im Regionalverband Saarbrücken und im Landkreis Neunkirchen unterstützen wir auch durch Besuche und Beratungen in Schulen und Kitas

 

Was ist das Ziel der Familienhilfe?

Die Familienhilfe bezieht sämtliche beteiligten Familienmitglieder mit ein, um mit den Beteiligten eine möglichst gute Entwicklungsperspektive für die Kinder, Jugendlichen und Familien zu erarbeiten und konkrete Verbesserungen zu erzielen. Wir fördern die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und stärken die Erziehungskompetenz der Eltern, damit die Kinder in möglichst positiven Lebensumständen aufwachsen können.

Die Sozialraumbüros und Familienhilfezentren arbeiten dabei kollegial mit den Institutionen und Einrichtungen im Sozialraum zusammen.


Videobasiert Beratung mit der Marte Meo-Methode

Marte Meo bedeutet „etwas aus eigener Kraft erreichen“ und kann überall dort eingesetzt werden kann, wo es um Entwicklungsförderung und Entwicklungsunterstützung geht.
Somit bereichert sie unser Angebot insbesondere dort, wo sprachliche Beratungsmethoden an ihre Grenzen stoßen. Als Grundlage dienen Videoclips von Alltagssituationen, in denen die Interaktion in der Familie besonders gelungen ist. Die Analyse und Auswertung zeigt den Eltern positive Ansätze und hilft ihnen dabei, Ressourcen zu entdecken und sich zu entwickeln. Entwickelt wurde die Methode in den Niederlanden von Maria Aarts. Sie findet erfolgreich in über 35 Ländern weltweit Anerkennung und Anwendung. Marte Meo nutzt die kraftvolle Wirkung von Bildern. Indem Ratsuchende gelingendes Verhalten an sich selbst beobachten können, wird der eigene Selbstwert gestärkt. Eltern können konkret sehen, was sie in der Interaktion mit Ihrem Kind verbessern können. So können sie das gewünschte Verhalten besser umsetzen.

In vielen unserer Familienzentren und in vielen weiteren unserer Einrichtungen haben wir unsere Mitarbeiter*innen in der Marte Meo Methode geschult. Dadurch haben wir die Arbeit mit den Familien verbessert und die Entwicklungschancen der Kinder erhöht.

Besondere Familienhilfeangebote im Saarpfalz-Kreis

Das Haushaltsorganisationstraining (HOT) unterstützt Familien dabei, die Versorgung der Familie sicherzustellen. Wir begleiten die Beteiligten beim Lernen grundlegenden Wissens zu Haushaltsführung in den Familien. Die Trainer*innen haben ein zertifiziertes Weiterbildungsmodul des Deutschen Caritasverbandes erlernt und verlassen den Haushalt erst, wenn die Familie eigenständig in der Lage ist die gemeinsam ausgearbeiteten Ziele sicherzustellen.Für junge Geflüchtete, die Unterstützung  bei der Integration und Erarbeitung von individuellen Zukunftsperspektiven benötigen, bietet wir im Saarpfalz-Kreis eine ambulante Hilfe an. Es handelt sich dabei um Personen, die bei Verwandten leben und dort keine adäquate Unterstützung finden. Eine Netzwerkerin unseres Familienhilfezentrums hilft dabei, passgenaue Hilfen zu finden, um Hürden abzubauen und den Weg in eine gute Zukunft zu finden.

Das Forum für Erziehung im Saarpfalz-Kreis bietet Familien seit 2005 die Möglichkeit, sich auszutauschen und die eigenen Kompetenzen für einen gelingenden Erziehungs- und Famileinalltag zu stärken. Es richtet sich in Familien in unterschiedlichen Lebensformen, Lebensphasen und orientiert sich rund um die Themen Kindererziehung und Familienleben. Darüber hinaus organisiert das Forum für Erziehung Bildungsveranstaltungen und Vorträge, Kurse, Gesprächsrunden und Filmabende sowie Wochenendfreizeiten für Kinder mit ihren Vätern und Müttern.

Unsere frühe Hilfen mit den Familienhebammen unterstützen werdende Eltern im Saarpfalz-Kreis in der Schwangerschaft sowie nach der Geburt des Kindes mit dem Einsatz von Familienhebammen, einer entwicklungspsychologischen Beratung, dem Kurs „Mein Baby verstehen“ sowie einer Eltern-Kind-Gruppe.

Besondere Familienhilfeangebote im Landkreis Neunkirchen

Das Familienberatungszentrum Neunkirchen bietet Erziehungsbeistandschaften sowie soziale Gruppenangebote für Kinder an, u.a.: „Die Kinnerstubb“, eine wöchentliche Krabbelgruppe mit Elterntreff (von 0 bis 3 Jahre), „Mütter mit Aussicht“, eine Gruppe für Mütter in seelischen Nöten, Die „Elternwerkstatt“, eine Kursreihe zur Vermittlung von Handwerkszeug für den Erziehungsalltag, „Lesestart“, ein Eltern-Kinder-Angebot zur frühen Förderung der Leselust (2 bis 4 Jahre), „Mädchen-Horizonte“, eine Gruppe für Mädchen mit Migrationshintergrund, „Haltestelle“, eine Gruppe für Kinder aus Familien mit seelisch und körperlich belasteten Eltern, Der „Kochtreff“, eine Aktionsreihe rund um gesunde Ernährung sowie mit Kursen und Aktionen für Kinder, Jugendliche und Eltern zu verschiedenen Themen – u.a. auch zur Freizeit- und Feriengestaltung.

In der Betreuung am Tag (B.a.T.) werden bis zu 16 Kinder und Jugendliche täglich zwischen 12:30 und 17:00 hr pädagogisch betreut. Das Angebot der sozialen Gruppenarbeit bietet Hausaufgabenförderung, ein Mittagessen und Förderung in schulischen, sozialen und persönlichen Kompetenzen. Die Intensität der Teilnahme wird mit jeder bzw. jedem Teilnehmer*in individuell besprochen und angepasst. Die Aufnahme erfolgt nach einer Beantragung der Hilfe beim örtlich zuständigen Kreisjugendamt Neunkirchen durch die Erziehungsberechtigten. Von der Betreuung am Tag profitieren vor allem Kinder oder Jugendliche mit persönlichen, sozialen, schulischen oder familiären Problemen.

So erreichen Sie das AWO Familienhilfezentrum oder Sozialraumbüro vor Ort:

Die AWO Familienhilfezentren im Saarpfalz-Kreis

Familienhilfezentrum Blieskastel
Leitung: Ingrid Schild-Pfeiffer
Zweibrückerstr. 15
66440 Blieskastel

E-Mail

06842 / 961880

 

Familienhilfezentrum Homburg
Leitung: Ingrid Schild-Pfeiffer
Virchowstr. 5
66424 Homburg

E-Mail

06841 / 777830

 

Die AWO Sozialraumbüros im Regionalverband Saarbrücken

Sozialraumbüro Malstatt
AWO-Sozialraumbüros Oberes Malstatt
Leitung: Silke Stäcker
Lebacherstr. 161
66113 Saarbrücken

E-Mail

0681 / 9918332

 

AWO-Sozialraumbüro „Unteres Malstatt“
Leitung: Silke Stäcker
Breite Straße 41
66115 Saarbrücken

E-Mail

0681 / 9918332

0681 / 9918315

 

AWO-Sozialraumbüro Burbach / Saarbrücken-West
Leitung: Ulf Jaenicke
Serriger Str. 20
66115 Saarbrücken

E-Mail

0681 / 7094711

0681 / 7094730

 

AWO Sozialraumbüro Völklingen
Leitung: Ulrike Graf-Donauer
Moltkestraße 24
66333 Völklingen

E-Mail

06898 / 6902611

06898 / 6902626

Die AWO Familienhilfezentren im Landkreis Neunkirchen

Familienberatungszentrum Neunkirchen
Leitung: Andrea Roth
Taubenaustr. 14
66538 Neunkirchen

E-Mail

06821 / 9648812

 

AWO Familienhilfezentrum Neunkirchen / Betreuung am Tag
Wellesweilerstr. 38
66538 Neunkirchen

E-Mail

06821 / 1799245

Die AWO Familienhilfezentren im Landkreis Merzig-Wadern

Familienberatungszentrum Losheim
Leitung: Thomas Wilkin
Saabrücker Str. 37
66679 Losheim Am See

E-Mail

06872 / 5050714

 

AWO Familienhilfezentren Merzig-Kernstadt und Merzig-Stadtteile
Leitung: Thomas Wilkin
Alter Leinpfad 5
66663 Merzig

E-Mail

06861 / 9935998

 

AWO Familienhilfezentrum Hochwald
Leitung: Thomas Wilkin
Noswendeler Str. 8
66687 Wadern

E-Mail

06871 / 909961

Bereichsleitung
ambulante Hilfen im Saarpfalz-Kreis

Ingrid Schild-Pfeiffer
Virchowstr. 5
66424 Homburg

E-Mail

   06841 / 7778313

Bereichsleitung
ambulante Hilfen im Regionalverband Saarbrücken
Serriger Straße 20
66115 Saarbrücken

   0681 / 7094711


Bereichsleitung

ambulante Hilfen im Landkreis Neunkirchen

Andrea Roth
Taubenstr. 14
66538 Neunkirchen

E-Mail

   06821 / 964 88 12

 

Bereichsleitung
ambulante Hilfen im Landkreis Merzig-Wadern und Saarlouis
Thomas Wilkin
Dillinger Str. 67
66822 Lebach

E-Mail

   06881 / 5390068