Startseite

Aktuelles

15.10.2017: AWO und SPD in Beckingen feierten gemeinsam ihr Jubiläum

Die geehrten Mitglieder von AWO und SPD mit den Funktionsträgern beider Organisationen.

Am 15. Oktober 2017 fand die gemeinsame Jubiläumsfeier des AWO Ortsvereins Beckingen und des SPD Ortsvereins Beckingen in der Deutschherrenhalle statt. Unter den Überschriften „100 Jahre Sozialdemokratie" und "90 Jahre Arbeiterwohlfahrt" zeigten die beiden Organisationen in Anwesenheit von fast 200 Gästen, dass Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit keine leeren Worthülsen sind.

Unter den Gratulanten befanden sich neben der stv. Ministerpräsidentin und Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Anke Rehlinger auch der Landesvorsitzende der AWO Saarland Marcel Dubois und der Beckinger Bürgermeister Thomas Collmann. Auch AWO-Kreisvorsitzender Josef Wölfl, SPD-Gemeindeverbandschef Stefan Krutten und der Beckinger Ortsvorsteher Dieter Hofmann überbrachten den Festteilnehmern ihre Glückwünsche.

Im Rahmen der Ehrung langjähriger AWO-Mitglieder wurden Werner Konz (25 Jahre), Adrian Schmitt (25 Jahre), Monika Peter (25 Jahre), Herta Aevermann (25 Jahre), Rudolf Braun (25 Jahre) und Otmar Faust (40 Jahre) geehrt. Für langjährige Mitgliedschaft in der SPD empfingen Werner Konz (25 Jahre), Adrian Schmitt (25 Jahre), Silvia Klein (25 Jahre), Alfred Wagner (25 Jahre), Marina Ehlenz (30 Jahre), Manfred Peter (35 Jahre), Gaby Mieth (35 Jahre), Guido Lesch (40 Jahre), Eduard Ehlenz (45 Jahre) und Gisbert Mussler (50 Jahre) ihre Ehrennadeln und -urkunden.

Durch das Programm führten die beiden Vorsitzenden Gerhard Braun (AWO) und Sebastian Schmitt (SPD). Das Rahmenprogramm gestalteten das Vereinigte Blasorchester Beckingen sowie die Aktiven- und Kindergarde des Karnevalsvereins „Grad ze laed‘s" Beckingen. Für den reibungslosen Ablauf in der Halle sorgte die Frauengemeinschaft Beckingen.

Auf der Jubiläumsfeier wurde darüber hinaus die gemeinsame Festschrift von AWO und SPD vorgestellt, welche die Geschichte beider Organisationen seit den Gründungsjahren bis in die Gegenwart beleuchtet. Die Festschrift ist für alle Interessenten kostenfrei erhältlich bei der Sparkasse und der Engelapotheke in Beckingen.

28.02.2016: Gerhard Braun neuer Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Beckingen

v.l.n.r.: Günter Selzer, Adrian Schmitt, Kreisvorsitzender Josef Wölfl, Annemarie Dittert, neuer Vorsitzender Gerhard Braun, alter Vorsitzender Rudolf Braun, Roland Seiwert, Thomas Collmann.

Am heutigen Sonntag, 28.02.2016, fand im Kulturhaus „Alte Wäscherei“ in Beckingen die diesjährige Generalversammlung des AWO Ortsvereins Beckingen statt.

Nach der Eröffnung durch den bisherigen Vorsitzenden Rudolf Braun wurde der verstorbenen Mitgliedern gedacht. In seinem Bericht über die Jahre 2012 bis 2015 ging Rudolf Braun auf die zahlreichen Aktivitäten des Ortsvereins im Berichtszeitraum ein. Neben der Durchführung von sieben sehr interessanten Tagesfahrten half der Ortsverein auch bei Veranstaltungen der AWO außerhalb der Gemeinde, z. B. beim Saarpedal in Merzig. Ein wichtiger Punkt sei auch die jährliche Beteiligung am Sommerfest des AWO-Seniorenzentrums „Rosenresidenz“ in Beckingen. Aufgrund der Entwicklungen des demografischen Wandels habe der Ortsverein zuletzt einen leichten Mitgliederrückgang zu verzeichnen. Zum 31.12.2015 zählte der Ortsverein Beckingen noch rund 190 Mitglieder.

Im Jahr 2016 seien zwei weitere Tagesfahrten am 28.02.2016 und am 20.08.2016 geplant. Die erste Fahrt werde zur Zitadelle in Bitche und zu den Style Outlets in Roppenheim führen. Darüber hinaus werde wieder ein Kaffeenachmittag stattfinden und der Ortsverein werde sich an zahlreichen Veranstaltungen der Rosenresidenz beteiligen.

Nachdem Kassierer und Kassenprüfer die beanstandungslose Kassenführung attestierten und die Entlastung des Vorstandes empfahlen, übernahm der Kreisvorsitzende Josef Wölfl die Versammlungsleitung und führte durch die anstehende Neuwahl des Vorstandes.

Zum neuen Vorsitzenden des AWO Ortsvereins Beckingen wurde einstimmig Gerhard Braun gewählt. Rudolf Braun, der etwas kürzertreten will und daher nach 10 Jahren als Vorsitzender nicht mehr für dieses Amt kandidierte, unterstützt den neuen Vorsitzenden künftig als dessen Stellvertreter. Folgende Personen komplettieren den neu gewählten Vorstand: Roland Seiwert (Kassenwart), Gertrud Seiwert (stv. Kassenwartin), Adrian Schmitt (Organisationsleiter), Sebastian Schmitt (Schriftführer und Internetbeauftragter) sowie Ursula Bottler, Stefan Braun, Annemarie Dittert und Andy Weber (alle Beisitzer/-innen). Als Kassenprüfer fungieren Helmut Westhofen und Jörg Weißflog.

Josef Wölfl, Vorsitzender der AWO im Landkreis Merzig-Wadern, hob in seiner Rede das in den vergangenen Jahrzehnten gezeigte soziale Engagement für die Gesellschaft von Rudolf Braun besonders hervor und dankte ihm für diese hervorragende Arbeit. Für sein herausragendes Engagement wurde Rudolf Braun im Jahr 2014 die Bürgerplakette der Gemeinde Beckingen verliehen. Wölfl nannte die Bekämpfung der Altersarmut als ein Beispiel für sozialpolitische Themen, bei denen die Arbeiterwohlfahrt als starke Aktionsgemeinschaft auftreten müsse. Als Mitglied des Gemeinderates wandte sich der stv. Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion und ehemalige Ortsvorsteher Thomas Collmann an die anwesenden Mitglieder und Gäste. Collmann – selbst langjähriges Mitglied der AWO – hob die Bedeutung der Vereine für eine gesunde und funktionierende Gemeinde hervor. Dies gelte in besonderem Maße für die Vereine der freien Wohlfahrtspflege wie die Arbeiterwohlfahrt, die eine unverzichtbare Säule des Sozialstaates in Deutschland bilden. Die ehrenamtlich Engagierten verdienten die höchste Anerkennung der Gesellschaft.

Der neue Vorsitzende Gerhard Braun bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Insbesondere dankte er dem bisherigen Vorsitzenden und künftigen stv. Vorsitzenden Rudolf Braun für seine Arbeit. In seiner Rede ging Gerhard Braun auf die Herausforderungen des demografischen Wandels in den kommenden Jahren und auf anstehende Veranstaltungen und Aktionen ein. So wolle er sich insbesondere um die Gewinnung neuer Mitglieder widmen.

Im Anschluss wurden Mitglieder für ihre besonderen Verdienste geehrt. Annemarie Dittert erhielt als Dankeschön für die durchgeführten Krankenbesuche eine kleine Anerkennung. Adrian Schmitt sowie Günter und Gudrun Selzer wurden für ihre langjährige Arbeit in der ehemaligen AWO-Begegnungsstätte geehrt.

14.06.2015: AWO-Tagesfahrt nach Colmar und Riquewihr im Elsass

Der AWO Ortsverein Beckingen unternahm am Sonntag, 14. Juni 2015 eine Tagesfahrt nach Colmar und Riquewihr im schönen Elsass. Um 7:30 Uhr startete eine frohe Gesellschaft voller Erwartungen in Richtung Elsass.

Auf einem Rastplatz an der Autobahn wurde wiederum unser traditionelles Frühstück eingenommen. Gut gestärkt ging's danach weiter.

Zuerst besuchten wir Colmar. Die Stadt mit ca. 70.000 Einwohnern liegt an der Elsässer Weinstraße und bezeichnet sich gern als Hauptstadt der elsässischen Weine. Sie ist berühmt für ihr gut erhaltenes architektonisches Erbe aus sechs Jahrhunderten und für ihre Museen, darunter das Unterlindenmuseum mit dem Isenheimer Altar.

Das absolute Highlight war jedoch ein Besuch in der Altstadt von Colmar, die auch „Klein Venedig“ genannt wird. Nach einem Aufenthalt von 3 Stunden verließen wir Colmar und fuhren nach Riquewihr.

Dieses wunderschöne Städtchen hat seit Jahrhunderten den Wert seiner Architektur und die Qualität ihrer weltweit berühmten Weine miteinander zu verbinden gewusst, daher ihr Name "Perle der Elsässer Weingegend". Riquewihr, eines der unumgänglichen Besichtungsziele des Elsass ist ein wahres Freilichtmuseum, das sich hinter seinen heute nur noch von den Rebstöcken belagerten Stadtmauern seine Ursprünglichkeit bewahrt hat.

Während unseres Aufenthalt fand das "Fete de Venice" statt, eine Nachahmung des Karnevals von Venedig. In den Straßen waren unzählige geheimnisvolle und herrliche Masken unterwegs. Es war eine Freude, diesem bunten Treiben zuzusehen.

Jeder Ausflug geht einmal zu Ende. Auf der Rückfahrt nach Beckingen hatten wir dann noch Gelegenheit zum Abendessen im Restaurant „Tabaksmühle“ in Saarbrücken - St. Arnual, bevor wir dann gegen 22:00 Uhr wieder alle wohlbehalten in Beckingen ankamen.

Einige Impressionen:

Vergangene Meldungen

Vergangene Meldungen aus der Rubrik "Aktuelles" finden Sie in unseren Archiven:

Hier finden Sie die Meldungen ab dem Jahr 2011 bis zum vergangenen Jahr.

Hier finden Sie die Meldungen ab dem Jahr 2008 bis zum Jahr 2010.