Startseite

AWO Saarland News

27.09.17 14:00 Alter: 77 Tage

Die Apfelstückchen auf den Muffins kamen von den Patenbäumen

Sorgfältig wird der Teig in die Backformen verteilt.

Nach getaner Arbeit gab es zur Erinnerung ein gemeinsames Foto.

„Die sind lecker", gibt die kleine Polina ihr Urteil über die selbstgebackenen Muffins ab. Freundin Maja kann leider keine Auskunft geben, so sehr ist sie mit Mampfen beschäftigt. Aber man sieht: Sie schmecken toll.

Vor drei Jahren wurden am Völklinger Gästehaus von Saarstahl einige Apfelbäume gepflanzt. Und da die Kinder der Kita „Stahlsternchen" eine Patenschaft für diese Apfelbäume übernommen haben, lag es nahe, gerade jetzt um die Erntezeit „ihre" Bäume einmal zu besuchen. Und es lag nahe, einmal zu schauen, was man mit den tollen Früchten, die an diesen Bäumen wachsen, alles anstellen kann.

Gästehaus-Leiter Klaus Reiner hatte auch gleich einige Ideen, was man den Kindern servieren könnte. Apfeltee zum Beispiel. Und Apfelchips zum Knabbern. Und als ganz besondere Überraschung bekam jedes Kind noch ein kleines Glas Apfelgelee zum Mit-nach-Hause-nehmen. Zum Dank haben die Kleinen ein Lied gesungen, das natürlich ebenfalls Äpfel zum Thema hatte.

Die noch größere Überraschung kam dann einen Tag später, als Klaus Reiner und sein Team zu Besuch in die Kita-Stahlsternchen kamen und alle gemeinsam Apfel-Muffins gebacken haben. Ganz konzentriert haben die Kinder da mitgeholfen. Haben zum Beispiel den Teig, den die Gästehaus-Köchinnen Nicole Breitkopf und Tatjana Kreisweiß in Spritzbeutel abgefüllt hatten, ganz sorgfältig in die Backformen verteilt. Und dann noch kleingeschnittene Apfelstückchen obenauf gelegt.

Und sie haben gelernt, dass man warten muss, wenn die Muffins aus dem Ofen kommen. „Und warum müssen wir warten?", wollte Kita-Leiterin Christine Bartz von ihren Schützlingen wissen. „Damit wir uns nicht den Mund verbrennen", war die einhellige Antwort der Kleinen. Das Thema „Äpfel" zieht sich in der Kita durchs ganze Jahr. „Jetzt kommt das Erntedankfest, dann St. Martin und dann die Weihnachtszeit", erklärte Christine Bartz.

Die Kita „Stahlsternchen" ist eine Kooperation der AWO Saarland, der Saarstahl AG und der Stahlstiftung Saarland. In der betriebsnahen Kindertagesstätte sind die Hälfte der 53 dort betreuten Kleinen Kinder von Saarstahl-Mitarbeitern.