Startseite

AWO Saarland News

Donnerstag, 11. Juli 2019

In Oberesch entsteht ein inklusives Naherholungsgebiet

Jugendliche aus dem Berufsbildungsbereich der AWO haben zusammen mit Kindern und Jugendlichen aus Oberesch und Umgebung einen inklusiven Rundweg und Barfußpfad am Eschbachweiher gestaltet (siehe Foto). Die Arbeiten, die in der ersten Juliwoche stattfanden, sind Teil eines 2018 begonnenen Projekts, bei dem an dem Weiher eine Reihe von barrierefreien Freizeitmöglichkeiten entstehen sollen. Dazu gehören auch Duftbeete sowie mehrere Brücken und Stege, die alle für Menschen mit Handicap nutzbar sein werden, schließlich Beschilderungen in Leichter Sprache und Informationen in Form von Audio-Dateien, die über QR-Code abrufbar sein werden.

Ortsvorsteher Michael Engel hatte die Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Handicap am Einsatzort begrüßt und sich im Voraus für die gelungene Kooperation und die geleistet Arbeit bedankt. Die Dorfbewohner aus Oberesch versorgten die fleißigen Arbeiter die ganze Woche über mit reichlich Verpflegung: Kuchen, Salate und Grillgut wurden täglich herbeigefahren. Jugendliche vom JUZ Oberesch trugen mit einer Grillaktion zum leiblichen Wohl der Akteure bei.

Das Projekt "Natur und Geschichte erleben - gemeinsam und aktiv für Barrierefreiheit sorgen!" soll bis Ende Oktober abgeschlossen sein.