Startseite

AWO Saarland News

Donnerstag, 31. Oktober 2019

Bundestagabgeordnete Ortleb besuchte Burbacher KIEZ

Über Kinderarmut in Saarbrücker Stadtteil Burbach informierte sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Josephine Ortleb bei einem Besuch im AWO-Kinder- und Elternbildungszentrum KIEZ (2.v.r., siehe Foto). Bei dem Gespräch dabei waren Geschäftsbereichsleiterin Karin Weber-Pfaff, Bereichsleiterin Christa Funk und Projektleiterin Elke Holz. Der Großteil der Kinder, die das KIEZ besuchen, kommt aus Familien mit Hartz IV-Bezug. Vor allem in Burbach leben nach wie vor viele Kinder, die von Kinderarmut betroffen sind und damit einen geringeren Zugang zu Bildung und Teilhabe haben.
Ortleb erläuterte, welche Schritte in Bezug auf eine Verringerung der Kinderarmut bereits von der Politik auf den Weg gebracht wurden, beispielsweise seit 1. Juli die Erhöhung des Kinderzuschlags (unabhängig vom Kindergeld), der von Eltern, die ein geringes Einkommen haben oder im Hartz-IV-Bezug sind, beantragt werden kann. Um Kinderarmut langfristig zu verringern, soll eine vom Kindergeld unabhängige Kindergrundsicherung erreicht werden, so die Bundestagsabgeordnete.