Startseite

AWO Saarland News

Samstag, 30. November 2019

Für ein würdevolles Leben bis zuletzt

Torsten Schmittberger und Caritas-Direktor Frank Kettern (l.) bei der Vertragsunterzeichnung in Nalbach.

Der Caritasverband Saar-Hochwald e.V. unterstützt die Hospizarbeit in der AWO-Seniorenresidenz Primsmühle in Nalbach. Die Zusammenarbeit hat das Ziel, schwerkranken und sterbenden Menschen in der stationären Pflegeeinrichtung ein würdevolles Leben bis zuletzt zu ermöglichen.

Den entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichneten Torsten Schmittberger, Direktor des AWO Pflege- und Betreuungsservice APS, und Caritas-Direktor Frank Kettern. Es ist der erste Vertrag dieser Art, den der Caritasverband Saar Hochwald e.V. mit einer AWO-Einrichtung im Saarland abschließt. Dabei verstehen sich die Kooperationspartner als Teile eines sich ergänzenden Versorgungssystems, in dem palliativ-medizinische Behandlung, pflegerische Betreuung und spirituelle Begleitung im Mittelpunkt stehen und den Bedürfnissen und Wünschen der Bewohner sowie den Belangen ihrer Angehörigen entsprechen. Durch die Kooperation wurde eine weitere wichtige Vernetzung von stationärer und ambulanter Versorgung auf den Weg gebracht.

Die palliativpflegerische Beratung und Begleitung der Bewohner erfolgt durch hauptamtliche Kräfte und geschulte Hospizhelfer der Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungszentren der Caritas, dies jeweils in Abstimmung mit der Einrichtung. Die Kooperationspartner sicherten sich eine partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu.