Startseite

AWO Saarland News

Donnerstag, 19. Dezember 2019

KSK-Spende sorgt für große Freude in Dillingen

Hurra, ein neues Auto! Die Freude bei Mitarbeitern und „Klienten“ des AWO-Fachdienstes war groß, als KSK-Direktor Stefan Klein (4.v.r.) und Marketingchef Robert Steinmeier (links) das neue Fahrzeug übergaben. Foto: Michael Schönberger/KSK

Ein neues Auto für den AWO-Fachdienst „Selbstbestimmtes Wohnen.

Der Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen der AWO Saarland unterstützt Menschen mit seelischen und geistigen Erkrankungen oder Behinderungen bei ihrer eigenständigen Lebensführung. Mit knapp 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist der beim Verbund für Inklusion und Bildung (VIB) angesiedelte Dienst im Landkreis Saarlouis unterwegs, um 100 Schützlinge ambulant zu betreuen.

Hierbei haben die Fachdienst-Mitarbeiter viele Wege zu bewältigen. Da kommt ein neues Einsatzfahrzeug gerade recht. „Wir helfen gerne Ihre Mobilität zu sichern", sagte KSK-Vorstandsmitglied Stefan Klein bei der Übergabe eines Peugeot 208 an Fachdienst-Leiterin Waltraud Zimmer und VIB-Direktor Marc-Oliver Bungert. Der flotte Flitzer steht auch bereit, um die behinderten Menschen erforderlichenfalls zu Arzt- oder Behördenterminen, zu Besorgungen oder Einkäufen zu fahren.

Der VIB als Dienstleistungsbereich der AWO Saarland stellt Förder-, Betreuungs- Wohn- und Arbeitsangebote zur Verfügung, die auf die jeweiligen Bedürfnisse behinderter Menschen zugeschnitten sind. Hierzu gehört auch das Selbstbestimmte Wohnen: die Betreuten können in ihrem gewohnten Umfeld verbleiben und erhalten Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltags. Formell erbringt der Fachdienst Leistungen im Rahmen der gesetzlichen Eingliederungshilfe.

Ermöglicht haben die Spende die Kunden der Kreissparkasse Saarlouis, die beim Gewinnsparen des Sparvereins Saarland mitmachen. Die KSK kann in diesem Jahr insgesamt fünf Fahrzeuge an karitative und soziale Einrichtungen im Landkreis übergeben.