Startseite

AWO Saarland News

Montag, 18. Mai 2020

Bewohner in AWO-Seniorenzentren können wieder Besuch empfangen

Bewohner in AWO-Seniorenzentren können ab sofort wieder besucht werden

Bewohner in AWO-Seniorenzentren können ab sofort wieder besucht werden

Die Bedingungen hierzu müssen jedoch strikt eingehalten werden, teilte der AWO- Landesverband mit. Dazu gehört auch, dass Angehörige und Betreuer vorab telefonisch Besuchstermine mit den örtlichen Einrichtungs- und Pflegedienstleitungen vereinbaren. Wichtig sind das Mitbringen eines eigenen Mund-Nasen-Schutzes sowie die Beachtung des mit dem Gesundheits- und Sozialministerium vereinbarten Besuchs- und Hygienekonzepts.

Je Bewohnerin oder Bewohner ist in der Regel pro Tag ein Besuch einer Person für maximal eine Stunde erlaubt. Enkelkinder im Alter von sechs bis 12 Jahren dürfen einen Elternteil begleiten. Besuche sind jeweils nur zwischen 10.30 Uhr und 17.00 Uhr möglich. Nicht erlaubt sind Besuche von Menschen mit Erkältungssymptomen und Kontaktpersonen von COVID-19-Infizierten.

Vor Ort werden die Besucher von Mitarbeitern der Seniorenzentren empfangen, in die Besuchs- und Hygieneregelungen eingewiesen und zum Besuchsraum gebracht.
Das Eintragen in eine Besucherliste ist Pflicht. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird um die Einhaltung des vereinbarten Termins gebeten. Der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ist grundsätzlich einzuhalten, ebenso das Gebot zur Händedesinfektion vor und nach dem Besuch. Im Interesse des Gesundheitsschutzes sind körperliche Kontakte unzulässig.

Von den Besuchseinschränkungen ausgenommen ist die Begleitung sterbender Menschen durch deren Angehörige.


Hier finden Sie Informationen zu den Hygieneregeln sowie den Besuchsbedingungen ab dem 18. Mai 2020