Vorlesen

Jugend- und interkulturelle Wohngruppen

Miteinander auf einen guten Weg starten: die Wohngruppen der AWO Saarland

Jugend- und interkulturelle Wohngruppen

Die Jugendwohngruppen zielen darauf ab, die Handlungskompetenzen der Jugendlichen zu entwickeln und zu stärken um den Alltag selbstständig meistern zu können. Junge Menschen ab 16 Jahren finden hier in Gruppen von jeweils vier Jugendlichen unter weitgehender Selbstverwaltung einen Platz. In Kernzeiten, in der Regel 14 bis 22 Uhr, sind unsere pädagogischen Fachkräfte vor Ort und unterstützen die Jugendlichen bei der Entwicklung von Kompetenzen zum Erreichen ihrer Bildungsziele, bei der Integration in Ausbildung und Beschäftigung. Neben der Akzeptanz sozialer und rechtlicher Normen ist ein Ziel der Jugendwohngruppen, die Jugendlichen auf ein Betreutes Wohnen oder eine stationäre Einzelbetreuung vorzubereiten und die Verselbstständigung zu unterstützen.

Dabei unterstützt das pädagogische Team bei der selbstständigen Bewältigung der Haushaltsführung und von Finanzfragen, Bankangelegenheiten sowie dem Umgang mit Behörden. Mit den Jugendlichen trainieren wir den Alltag mit Regeln und Ritualen, unterstützen bei der Orientierung im sozialen Umfeld, helfen bei der Entwicklung der Bildungsperspektiven und in der beruflichen Orientierung sowie bei der Integration in Ausbildung und Beschäftigung und beraten zu allen Lebensfragen. Wir bringen Erfahrung in der Arbeit mit straffällig gewordenen Jugendlichen mit und sind darüber hinaus mit anderen Hilfsangeboten und Einrichtungen der Jugendberufshilfe, dem Betreuten Wohnen, der Stationären Einzelbetreuung und anderen Fachdiensten im Bereich AWO Familie eng vernetzt, um den Jugendlichen ein bestmögliches Hilfeangebot zur Selbsthilfe machen zu können.

 

Unsere interkulturelle Wohngruppe in Homburg bietet unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten im Alter von 11 bis 18 Jahren ein Zuhause, das beim Einleben in Deutschland unter pädagogischer Begleitung unterstützt. Mit Offenheit und Interesse sowie Empathie, Zuverlässigkeit und Wertschätzung fördern wir eine Integration der Jugendlichen in einem multiprofessionellen und interkulturellen Team. Wir geben Orientierung im Sozialraum, helfen beim Erlernen und der Förderung der deutschen Sprachkenntnisse, helfen bei der Abklärung gesundheitlicher Fragen und bei der Förderung eines ganzheitlichen Gesundheitsbewusstseins, unterstützen im Asylverfahren und sichern die physischen und psychischen Grundbedürfnisse des Menschen. Unser Team ist achtasm gegenüber dem Umgang mit unterschiedlichen kulturellen, religiösen und ethnischen Bedürfnissen der Jugendlichen und fördert die sozialen Kompetenzen und die emotionale Ausdrucksfähigkeit.
Wir helfen bei der Strukturierung des Alltags und der Vermittlung von Alltagskompetenzen und leiten die Jugendlichen zu einer selbstständigen Lebensgestaltung an. Dazu gehört auch die Unterstützung bei schulischen Fragen und der beruflichen Integration, z. B. durch die Unterstützung bei Hausaufgaben, der Hilfe nach einer Ausbildungsplatzsuche oder der Suche nach einem Praktikum.

Unser Grundverständnis der täglichen Arbeit mit geflüchteten Jugendlichen basiert auf Empathie und dem Gewinnen von Vertrauen sowie der Mitwirkung bei der Interkulturellen Öffnung der Gesellschaft. Durch empathische und unterstützende Beziehungsangebote, die therapeutische Aufarbeitung individueller posttraumatischer Belastungsstörungen, eine lösungsorientierte Krisen- und Konfliktbegleitung, die Stärkung und Mobilisierung der persönlichen Fähigkeiten und das Fördern der Eigeninitiative der Jugendlichen schaffen wir Vertrauen und Empathie. Sofern möglich, prüfen wir eine Familienzusammenführung und lassen den Jugendlichen auch daran mitwirken. Im Rahmen der interkulturellen Öffnung der Gesellschaft engagieren wir uns mit der Begegnung von Menschen, um Vorurteile abzubauen und die Öffnung von Angeboten im Gemeinwesen zu erreichen.

Kontakt

Jugendwohngruppen

Jugendwohngruppe Bexbach
Einrichtungsleitung: Yvonne Ames
Mozartstr. 17
66450 Bexbach

  E-Mail

06826 / 2340

0175 / 5734059

Jugendwohngruppe Bildstock
Einrichtungsleitung: Sophie Recktenwald
Limbachstr. 1a
66299 Bildstock

  E-Mail

06897 / 842733

0151 / 62404322

06897 / 812730

Jugendwohngruppe Hassel
Einrichtungsleitung: Yvonne Ames
Nahestr. 2c
66384 St. Ingbert-Hassel

  E-Mail

06894 / 9908443

0175 / 5734059

Jugendwohngruppe Neunkirchen
Einrichtungsleitung: Sophie Recktenwald
Falkenstr. 5
66538 Neunkirchen

  E-Mail

06821 / 2902850

0151 / 62404322

Jugendwohngruppe St. Wendel
Einrichtungsleitung: Sophie Recktenwald
Alsfassener Str. 80
66606 St. Wendel

  E-Mail

06851 / 806580

0151 / 62404322

06851 / 806881

Interkulturelle Wohngruppe Homburg

Interkulturelle Wohngruppe Homburg
Einrichtungsleitung: Negin Salari
Breslauer Str. 6-8
66424 Homburg

  E-Mail

06841 / 9930852

0160 / 90119831