Vorlesen

Psychosoziale Betreuung

Die psychosoziale Betreuung bzw Drogenersatztherapie der AWO Saarland für Abhängige

Psychosoziale Betreuung

Die Arbeiterwohlfahrt Saarland e.V. unterstützt Menschen in schwierigen Lebenslagen und leistet seit 1999 die PSB für Menschen in Substitution. Die Substitution ist eine ärztlich durchgeführte Drogenersatztherapie, in der Menschen mit Opioidabhängigkeit legale Ersatzstoffe erhalten. Die PSB kann integraler Bestandteil dieser Substitutionsbehandlung sein. Das Angebot der Beratungsstelle richtet sich an Menschen in Substitution im Regionalverband Saarbrücken, im Landkreis Saarlouis und im Landkreis Merzig-Wadern.

Die Mitarbeiter*innen der PSB unterstützen Sie vertraulich im persönlichen Gespräch bei Angelegenheiten, wie zum Beispiel:

  • Substitution und Suchtmittelbeigebrauch
  • Vermittlung in eine Substitutionsbehandlung bei niedergelassenen Ärzten
  • Wohnung
  • Schulden
  • Justiz
  • Beschäftigungsperspektiven
  • Behördengänge
  • Krisensituationen
  • Familiäre Angelegenheiten
  • Freizeit
  • Gesundheit
  • Therapievermittlung

Ein wesentlicher Bestandteil der PSB ist die aufsuchende Sozialarbeit auf niedrigschwelliger Basis in den Arztpraxen und an bekannten Szenetreffpunkten in Saarbrücken.
Wir verstehen unsere Arbeit als Hilfe zur Selbsthilfe mit den Zielen der (Wieder-) Herstellung und Erweiterung der Autonomie jedes/jeder Einzelnen, um Krisen selbst bewältigen zu können. Um diese Ziele zu verfolgen, qualifizieren sich die Mitarbeiter*innen der PSB stetig weiter.

Beratungsstelle für Menschen in Substitution
Leiterin: Lisa Rivinius
Dragonerstr. 7-9
66117  Saarbrücken

  0681 / 58605230

  E-Mail

Öffungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
09:00 Uhr bis 11:30 Uhr und 12:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag:
08:30 Uhr bis 15:00 Uhr (Ende der offenen Sprechstunde)

Zudem gibt es werktäglich eine offene Sprechstunde von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr, in der Sie ohne Termin vorsprechen können.