Vorlesen

Wiedersehen mit Freude bei den AWOaktiv-Spaziergängen

Wiedersehen mit Freude bei den AWOaktiv-Spaziergängen

Nicht nur bei den Kindern der AWO-Mitglieder sorgen die AWOaktiv-Spaziergänge an den vielen Orten im Saarland für leuchtende Augen, auch die Erwachsenen freuen sich, nach dem Ausbruch der Pandemie im Sommer und Frühherbst endlich wieder miteinander eine gute Zeit zu verbringen und etwas zu unternehmen.

„Das war heute der schönste Tag von allen Oma-Besuchen“., freut sich der Enkel eines AWO-Mitgliedes, der lange Zeit aufgrund der Pandemie keine Ausflüge mit den Großeltern mehr machen konnte. Und überhaupt ist die Stimmung ausgelassen, die Menschen freuen sich über den Spaziergang, die vertrauten Gesichter und die schönen Gespräche an der frischen Luft.

Der AWO Landesverband hat in Zusammenarbeit mit den Kreisverbänden eingeladen und mehrere Spaziergänge mit anschließendem Ausklang im Saarland organisiert. Bezuschusst wurden die AWOaktiv-Spaziergänge von der Glücksspirale mit 13.670 Euro sowie mit 2.500 Euro von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt zur Stärkung und Förderung von bürgerschaftlichem Engagement und Ehrenamt zu dem Programm „Ehrenamt gewinnen. Engagement binden. Zivilgesellschaft stärken.“

Die Freude über Aktionen nach den Pandemieeinschränkungen ist so groß, dass fast alle Spaziergänge komplett ausgebucht sind. An insgesamt acht Samstagen treffen sich Mitglieder zu Terminen quer durch das gesamte Saarland verteilt im Neunkircher Zoo und Naturfreundehaus, an der Burg Kirkel und im Naturfreundehaus, im Nonnweiler Kurpark und an der AWO-Freizeitanlage am Wohnheim, beim AWO-Jugendwerk in Ludweiler, in Kirschheck am Naturfreundehaus, in Völklingen im Naturfreundehaus sowie in Bexbach am Bergbaumuseum mit Spaziergang entlang des Bergmannspfads zur Bergehalde Monte Barbara.

Zum Start treffen sich 50 AWO-Mitglieder aus dem gesamten Saarland zum Spaziergang durch den Neunkircher Zoo. Nachdem die AWO-Begegnungsstätten und Veranstaltungen pandemiebedingt lange aussetzen mussten, ist die Stimmung ausgelassen. Über die begeisterte Teilnahme freuen sich auch Carmen Krampe, AWO Kreisvorsitzende in Sankt Wendel und Hans Martin, AWO-Kreis-vorsitzender in Saarlouis, die mit vielen Mitgliedern an diesem Tag angereist sind.

So beeindruckend die Flugvorführung der Falknerei im Neunkircher Zoo für die Kleinen ist, so wichtig ist für die Erwachsenen die Freude und das Treffen mit den AWO-Mitgliedern aus den verschiedenen Ortsvereinen und Kreisverbänden. Gewappnet mit kleinen Sorglospaketen mit Müsliriegeln, Obst, Getränken und einer kleinen Süßigkeit erkunden die Besucher*innen den Neunkircher Zoo, lernen Heribert, den fünf Monate alten sibirischen Uhu, die Elefanten und viele andere Tiere kennen. Musikalisch und mit viel guter Stimmung kehren die AWO-Mitglieder im Anschluss im Naturfreundehaus Neunkirchen ein.

AWO-Teamleiter für Fördermittel, Verband, Jugendwerk und Projekte, Marcus Gramlich, begrüßte alle AWO-Mitglieder zur ersten Veranstaltung nach der langen Auszeit in der Pandemie: „Dass so viele von Ihnen heute mit so guter Laune hier sind zeigt, wie wichtig die Gemeinschaft der AWO ist. Wir freuen uns, dass die Menschen das Miteinander so genießen und wir den Mitgliedern eine schöne Zeit an der frischen Luft ermöglichen können.“

Gemeinsam mit der Servicestelle Ehrenamt, Susanne Kerscher und den Kreisverbänden sowie Ortsvereinen hatte das AWO-Team die Veranstaltungsreihe initiiert. Während Wolfgang Winkler mit Chansons und Klassikern der Arbeiterbewegung einen schönen Sommerabend einstimmt, schunkeln die Besucherinnen vor Freude mit. Versorgt mit Getränken und Leckereien vom Grill genießen die 50 Teilnehmer*innen den Abend und vor allem das gemeinsame Wiedersehen.

Für das kommende Jahr plant die AWO eine Neuauflage der AWOaktiv-Spaziergänge im Zeitraum April bis Oktober – unter der Voraussetzung, dass die pandemische Lage es zulässt. Abwechslungsreiche und vielfältige AWOaktiv-Spaziergänge sollen angeboten werden. Die leuchtenden Augen über das Wiedersehen, die guten Gespräche, die Freude, all das soll trotz Pandemie nicht verloren gehen. Das ist sicher.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden