Vorlesen

Gemeinwesenarbeit Homburg-Erbach

Die Gemeinwesenarbeit Homburg-Erbach der AWO hilft Menschen mit sozialen Problemen

Gemeinwesenarbeit Homburg-Erbach

Die Gemeinwesenarbeit im Homburger Stadtteil Erbach ist sowohl als eigenständige Einrichtung als auch als standortunabhängiges Projekt mit vielfältigem Engagement im Bereich der Jugendhilfe und der sozialen Arbeit zu verstehen. Träger der Gemeinwesenarbeit in Homburg-Erbach ist die AWO Saarland.

Das Ziel der Gemeinwesenarbeit ist der Abbau von sozialen Benachteiligungen im sozio-ökonomischen und im sozio-kulturellen Bereich und Informationen sowie Teilhabe für Menschen bereitzustellen, die sich in sozialen Notlagen befinden und die Hilfe benötigen. Gemeinsam arbeiten wir dafür, die Entwicklungschancen und die Teilhabe der benachteiligten Menschen zu verbessern und bilden ein Scharnier zwischen den Menschen und den sozialen Hilfeleistungen sowie dem gesellschaftlichen Leben in Homburg.

Wichtige Grundprinzipien unserer Gemeinwesenarbeit sind die Vernetzung und Kooperation bestehender Hilfsangebote und sozialer Infrastrukturen, die Förderung der bewohnereigenen Ressourcen, die Verbesserung der Identifizierung mit dem eigenen Stadtteil und die Erhöhung der Bereitschaft zu zielgerichtetem sozialen Handeln.

Eine besondere Rolle nehmen dabei das Mehrgenerationenhaus „Haus der Begegnung“ und das Stadtteilbüro „Lebendiges Erbach“ ein.

Bereichsleiter
Markus Elser
Moselstraße 8
66424 Homburg

E-Mail

06841 / 960329

0151 / 42658860