Vorlesen

Mädchen- und Jungenwohngruppen

Die Mädchenwohngruppen und Jungenwohngruppen der AWO Saarland geben Orientierung und klare Hilfe

Mädchen- und Jungenwohngruppen

Jungenwohngruppen

Als reine Jungenwohngruppen bieten wir im Saarland die Wohngruppe in Illingen und die Interkulturelle Wohngruppe in Homburg mit jeweils 9 Plätzen an.
Die Jungenwohngruppen sind ein stationäres Angebot für Jungen und junge Männer im Alter von 11 bis 18 Jahren, die aufgrund von individuellen Problemen nicht in der Lage sind, in einer geschlechtsgemischten Gruppe zu leben und eine spezifische Begleitung und Förderung benötigen.

Unsere Wohngruppen übernehmen an 365 Tagen im Jahr über Tag und Nacht alle versorgenden Tätigkeiten für die betreuten Jugendlichen. Die Herkunftsfamilie wird dadurch entlastet und den Kindern und Jugendlichen wird ein zweites Zuhause auf Zeit angeboten.

Elementarer Bestandteil der Arbeit ist der ziel- und lösungsorientierte Ansatz. Wir orientieren uns an den erarbeiteten Handlungszielen der Jungen und ihren Eltern. Um eine nachhaltige Zielerreichung verfolgen zu können, finden im pädagogischen Alltag eine Vielzahl von pädagogischen Grundlagen und Methoden ihre Anwendung.

Einen weiteren Schwerpunkt in den pädagogischen Methoden stellt die Erlebnispädagogik dar. Die Erlebnispädagogik befasst sich mit besonderen Gruppenerfahrungen in der Natur, um die Persönlichkeit und die sozialen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen zu entwickeln und zu fördern. Sie gilt als integrativer Bestandteil eines ganzheitlichen Erziehungs- und Bildungskonzeptes.
Durch kontinuierliche und professionelle Vor- und Nachbereitung des Erlebten kann der Transfer in den Alltag gelingen und hier die Alltagskompetenz der Jungen steigern. Zudem können Prozesse der Persönlichkeitsentwicklung angeregt werden.

Jugendlichen fehlt heute oft der Kontakt zu ihrer natürlichen Umwelt. Durch erlebnispädagogische Aktivitäten in diesen Elementen haben sie die Möglichkeit, neue Eindrücke zu gewinnen und mit allen Sinnen diese Umwelt zu erleben. In einer immer mehr von Medien dominierten Zeit lernen Jugendliche durch erlebnispädagogische Angebote wieder, ihre Freizeit ohne elektronische Unterhaltungsmedien zu füllen. Erlebnispädagogische Aktionen bieten die Chance neue Hobbys und Sportarten für sich zu entdecken, welche ohne den Impuls von außen nicht entdeckt werden würden. So können die Jugendlichen Selbstvertrauen gewinnen, Problemlösungsstrategien erlernen und damit ihre Erfahrungen erweitern.

Individuelle Konzeptionen und Leistungsbeschreibungen können bei den zuständigen Bereichs- und Erziehungsleiter*innen angefragt werden.

Jungenwohngruppe Illingen / 9 Plätze / 12 – 18 Jahre
Interkulturelle Wohngruppe Homburg / 9 Plätze / 11 – 18 Jahre

Intensivpädagogische Mädchenwohngruppen

Wir bieten in Saarbrücken und in Oberbexbach jeweils eine Intensivpädagogische Mädchenwohngruppe mit 7 Plätzen an.

Unsere intensivpädagogischen Mädchenwohngruppen sind ein stationäres Angebot für Mädchen im Alter von 13 bis 18 Jahren, die aufgrund von individuellen Problemen nicht in der Lage sind, in einer geschlechtsgemischten Gruppe zu leben, und eine intensive Begleitung und Förderung benötigen. Beispielsweise wenn die Erziehungsprobleme auf Grund von Krisen und Belastungen in der Herkunftsfamilie so vielfältig und gravierend sind, dass eine gesunde, psychosoziale Entwicklung gefährdet ist und es bereits zu Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsstörungen gekommen ist. Aber auch dann, wenn Entwicklungsstörungen und Anpassungsstörungen vorliegen, die über einen durchschnittlichen Rahmen an Emotionsregulationsstörungen hinausgehen, bei Impulskontrollstörungen, Affektregulationsstörungen, selbstverletzendem und Hochrisikoverhalten sowie nach Missbrauchs- und Gewalterfahrungen. Die intensivpädagogischen Mädchenwohngruppen arbeiten mit höherer pädagogischer und psychologischer Personalisierung, um dem individuellen Bedarf der Mädchen und jungen Frauen entsprechen zu können.

Elementarer Bestandteil der Arbeit ist der ziel- und lösungsorientierte Ansatz. Wir orientieren uns an den erarbeiteten Handlungszielen der Mädchen und ihren Eltern. Um eine nachhaltige Zielerreichung verfolgen zu können, finden im pädagogischen Alltag eine Vielzahl von pädagogischen Grundlagen und Methoden ihre Anwendung.

Individuelle Konzeptionen und Leistungsbeschreibungen können bei den zuständigen Bereichs- und Erziehungsleiter*innen angefragt werden.

Intensivpädagogische Mädchenwohngruppe Saarbrücken / 7 Plätze / 13 – 18 Jahre
Intensivpädagogische Mädchenwohngruppe Oberbexbach / 7 Plätze / 13 – 18 Jahre

Kontakt

Jungenwohngruppe Illingen

Jungenwohngruppe Illingen
Brunnenstr. 60a
66557 Illingen

Einrichtungsleitung Negin Salari

  E-Mail

  0160 / 90119831

Interkulturelle (Jungen-) Wohngruppe Homburg

Interkulturelle (Jungen-) Wohngruppe Homburg
Breslauerstraße 6-8
66424 Homburg

Einrichtungsleitung Negin Salari

  E-Mail

  0160 / 90119831

Intensivpädagogische Mädchenwohngruppe Oberbexbach

Intensivpädagogische Mädchenwohngruppe Oberbexbach
Reinhard-Schistel-Straße 6
66450 Bexbach

Einrichtungsleitung Sabine Kurtz

  E-Mail

0151 / 55006738

 

Intensivpädagogische Mädchenwohngruppe Saarbrücken

Intensivpädagogische Mädchenwohngruppe Saarbrücken
Neuhauserstraße 34
66450 Bexbach

Einrichtungsleitung: Sabine Kurtz

  E-Mail

0151 / 55006738

 

Bereichsleitung

Kontakt:

Bereichsleiterin: Stephanie Reschke

  E-Mail

0159 / 04202739

Geschäftsbereichsleiterin: Cornelia Bechthold

  E-Mail

06841 / 960356