Vorlesen

Sanktionsalternativen

Sanktionsalternativen für straffällig gewordene Jugendliche und Heranwachsende

Sanktionsalternativen

Das AWO Projekt „Sanktionsalternativen“ arbeitet im Bereich von ambulanten Sanktionsformen mit straffälligen Jugendlichen und Heranwachsenden, deren Verantwortlichkeit nach §3 Jugendgerichtsgesetz /JGG) gegeben ist. Das Angebot richtet sich überwiegend an Teilnehmer*innen aus dem gesamten Saarpfalz-Kreis. Sanktionsalternativen bietet Staatsanwaltschaften und Gerichten die Möglichkeit der ambulanten Sanktionsformen, also von unentgeltlichen, gemeinnützigen Arbeitsstunden, der Durchführung von Betreuungsweisungen sowie Sozialen Trainingskursen.

Die Angebote von AWO Sanktionsalternativen im Einzelnen:

  • Ableistung von unentgeltlichen, gemeinnützigen Arbeitsstunden
    • Die Jugendlichen und Heranwachsenden werden nach einem pädagogischen Vorgespräch an geeignete interne und externe Arbeitsstellen vermittelt.
    • Während des Arbeitseinsatzes stehen wir weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung. Dabei wird bei Bedarf auch individuelle Unterstützung angeboten.
  • Durchführung von Betreuungsweisungen
    • Sofern umfangreiche Hilfen zur Bewältigung individueller Problemlagen und Erarbeitung realistischer Zielsetzungen benötigt werden, kann das Gericht den Betreffenden der Betreuung durch die Mitarbeiter*innen des Projektes unterstellen.
    • Die Jugendlichen und Heranwachsenden werden damit individuell und lösungsorientiert begleitet bzw. unterstützt.
    • Die Betreuung ist in der Regel in einem zeitlichen Rahmen von sechs bis zwölf Monaten angelegt.
  • Soziale Trainingskurse (STK)
    • Die Sozialen Trainingskurse „Verkehr“, „Diebstahl“ und „Gewalt“ sind deliktspezifisch ausgestaltet und bieten die Möglichkeit, im Rahmen von Gruppensitzungen am jeweiligen Themen zu arbeiten.
    • Die Kurse sollen die Teilnehmer*innen insbesondere dazu befähigen, die eigene Grundhaltung und das eigene Verhalten kritisch zu hinterfragen. Daneben werden informative Aspekte vermittelt.
    • Die Kurse werden einmal wöchentlich für die Dauer von mehreren Wochen durchgeführt und durch Einzelgespräche mit den Teilnehmern ergänzt.

Kontakt:

AWO Saarland e. V.
Sanktionsalternativen
Poststr. 37
66386 St. Ingbert
  06894 / 93971129

Christina Becker
  E-Mail
  06894 / 9397116

Carina Born
  E-Mail
  06894 / 9397117

Anne Vogelgesang
  E-Mail
  06894 / 9397115