Startseite

AWO Saarland News

21.03.14 08:00 Alter: 3 Jahre

„AWO für Vielfalt – AWO gegen Rassismus“

Gemeinsam gegen Rassismus: Der AWO-Landesvorstand setzt ein Zeichen.

Heute ist Internationaler Tag gegen Rassismus. Die AWO hat zu dem Gedenktag ihre Gliederungen und Einrichtungen aufgerufen, mit kreativen Aktionen ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen und öffentlich Gesicht zu zeigen.
Der Vorstand der AWO Saarland gab in seiner Sitzung am 18. März das Startsignal und präsentierte Banner und Slogan zum Gedenktag.
Der Internationale Tag gegen Rassismus geht zurück auf das Massaker des Apartheid-Regimes in Sharpeville/Südafrika am 21. März 1960, bei dem die Polizei eine friedliche Demonstration schwarzer Südafrikaner gewaltsam aufgelöst und 69 Menschen getötet und Hunderte teilweise schwer verletzt hatte. Der Gedenktag wird seit 1966 jährlich von den Vereinten Nationen ausgerufen.
„Rassismus gefährdet den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Sich öffentlich gegen Rassismus und für die Anerkennung der Würde aller Menschen - unabhängig ihrer Hautfarbe, Herkunft oder Religion - einzusetzen, ist eine ureigene Aufgabe der AWO. Es ist für uns selbstverständlich, das gesellschaftliche Engagement gegen Rassismus und Ausgrenzung zu stärken", betonte der AWO-Landesvorsitzende Marcel Dubois.
Gemeinsam mit mehr als 70 bundesweiten Organisationen und Einrichtungen ist die AWO auch Kooperationspartner bei den Internationalen Wochen gegen Rassismus, die vom 10. bis 23. März 2014 stattfinden.