Startseite

AWO Saarland News

Donnerstag, 09. Juli 2020

Initiativkreis insieme aus Malstatt stellt Video zur Lebensmittelausgabe vor

Über 100 Menschen folgten dem Aufruf von „insieme“ (italienisch für: gemeinsam) in Malstatt und engagierten sich bei der Ausgabe von Lebensmitteln für besonders Bedürftige

Über 100 Menschen folgten dem Aufruf von „insieme“ (italienisch für: gemeinsam) in Malstatt und engagierten sich in der Lebensmittelausgabe

Gemeinsam mit dem Initiativkreis engagierten sich über 100 freiwillige Helfer*innen in der Lebensmittelausgabe für Menschen, die in der Corona-Pandemie-Zeit unter besonderer finanzieller Not litten. Eindrucksvoll stellen die Projektteilnehmer*innen im Video vor, wie sich das Projekt zusammenfand und was diejenigen antreibt, die über 3.300 Tüten mit Hygieneartikeln, Grundnahrungsmitteln sowie Obst und Gemüse an durchschnittlich 200 Haushalte verteilten.

Hier finden Sie das Video (Link zu YouTube)
Vom 07. April bis 26. Mai 2020 engagierten sich folgende Organisationen gemeinsam für die Menschen im Stadtteil: Das Dekanat Saarbrücken, die Italienische Gemeinde Saarbrücken, die Katholische Pfarreiengemeinschaft Saarbrücken-Malstatt und St. Jakob, die Evangelische Kirchengemeinde Malstatt, der Stadtteilverein Malstatt „Gemeinsam Stark", das Quartiersprojekt „Zuhause in Molschd" der AWO Saarland, die „Zukunftsarbeit Molschd" der Paritätischen Gesellschaft für Gemeinwesenarbeit, das Stadtteilbüro der Diakonie in Malstatt, die „Initiative WIR" auf der Rußhütte, der Caritasverband Saarbrücken, das Quartiersmanagement der Diakonie in Malstatt, die Wärmestube Saarbrücken e. V. und die Landeshauptstadt Saarbrücken.

Der Initiativkreis „insieme" will die Erfahrungen der zurückliegenden Wochen in die Diskussion um die Entwicklung der Sozialpolitik und der Hilfen für die Menschen im Stadtteil einbringen. Die Pandemiesituation verschärfe die Situation sozial benachteiligter Menschen und offenbare die Schicksale hinter der zunehmenden Armut. Darauf müsse die Politik reagieren.
Produziert wurde der Film von der Agentur www.fugeefilms.de

Der Film wurde gefördert durch den Verfügungsfonds „Soziale Stadt Malstatt" aus Mitteln der Städtebauförderung des Bundes, des Saarlandes und der Landeshauptstadt Saarbrücken.